Fritz Wepper: Glücklich beim Ultraschall

Fritz Wepper: Glücklich beim Ultraschall

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Fritz Wepper (c) picture alliance / BREUEL-BILD

Fritz Wepper (75) hat alles gut überstanden.

Der Darsteller (‚Um Himmels Willen‘) bekam im November vergangenen Jahres eine Herzklappe eingesetzt. Dafür musste sich Fritz einer langwierigen und vor allem gefährlichen Operation unterziehen, wie er sich nun im Interview mit ‚die aktuelle‘ erinnerte:

„Im schlimmsten Falle hätte eine lebensgefährliche Zerreißung oder gar ein Riss in der Aorta gedroht.“ Doch auch wenn das Herz des Schauspielers mehrere Stunden lang nicht schlug, hat er die Operation gut überstanden. Für den Eingriff musste sein Körper auf 27 Grad heruntergekühlt werden. Am Leben gehalten wurde er unter anderem von zahlreichen Kabeln und zehn Schläuchen.

Jetzt kann Fritz das Leben wieder in vollen Zügen genießen: „Ich schätze mich glücklich, dass ich das alles so gut überstanden habe. Wenn ich bei der Ultraschalluntersuchung sehe, wie meine Herzklappe arbeitet, bin ich glücklich.“

Im Februar war der Darsteller das erste Mal nach der OP wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten und hatte sich dort bereits guter Dinge gezeigt. Der ‚Bild‘ hatte Fritz Wepper verraten: „Ich habe viel Lebenskraft und Lebenswillen zurück gewonnen. Im Mai werde ich wieder vor der Kamera stehen.“ Nach der positiven Entwicklung in den letzten Wochen scheint dem nichts mehr im Wege zu stehen.