'Game of Thrones': Spin-Offs mit völlig neuen Charakteren

'Game of Thrones': Spin-Offs mit völlig neuen Charakteren

0
TEILEN
Bild zum Artikel
George R. R. Martin (c) Nicky Nelson/WENN.com

Jon Snow und Daenerys Targaryen sind wohl kein Teil der ‚Game of Thrones‘-Spin-Offs.

Im kommenden Jahr wird die beliebte Fantasyserie, die auf den Büchern von Autor George R. R. Martin basiert, nach acht Staffeln zu Ende gehen. Doch für die Fans wurde vor Kurzem ein kleines Trostpflaster verkündet: Der Sender HBO und Martin haben sich zusammengetan, um in dem „weiten und reichhaltigen Universum“ von ‚Das Lied von Feuer und Eis‘ „verschiedene Zeitalter zu erkunden“. Wer nun allerdings gehofft hatte, in den vier angekündigten Spin-Offs seine altbekannten Figuren aus Westeros wiederzutreffen, der wird leider enttäuscht. „Keine von diesen neuen Shows wird von ‚Game of Thrones‘ auf traditionelle Art und Weise abgeleitet“, erklärte George R. R. Martin auf seinem offiziellen Blog. „Wir reden hier nicht von [dem ‚Friends‘-Spin-Off] ‚Joey oder ‚After MASH‘ … bei denen Charaktere von einer Show in die andere übergingen. Jedes der Konzepte, die wir gerade diskutieren, ist ein Prequel, eher als ein Sequel. Manche spielen nicht mal in Westeros. Lieber als ‚Spin-Off‘ oder ‚Prequel‘ bevorzuge ich die Bezeichung ‚Nachfolgershow‘. So nenne ich sie nun.“

Zudem würde die neuen Shows, an denen er gerade mit einer Gruppe von TV-Schreibern arbeite, ihren Fokus komplett auf neue Charaktere und Geschichten legen. Damit widerlegte George R. R. Martin auch Fantheorien, wonach die Spin-Offs über Ser Duncan der Große und Aegon der Unwahrscheinliche handeln könnten.

Wann die neuen Shows ihre Premiere feiern, ist noch nicht bekannt. Nun startet erst einmal die siebte Staffel am 16. Juli.