George Clooney: "Ich weine vier Mal am Tag"

George Clooney: "Ich weine vier Mal am Tag"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
George Clooney (c) Euan Cherry/WENN.com

George Clooney (56) machen die Zwillinge zu schaffen.

Der Darsteller (‚Ocean’s Eleven‘) ist nicht nur ein vielbeschäftigter Darsteller, Regisseur und Philanthrop, sondern seit Juni dieses Jahres auch Vater von Zwillingen. Das fordert seinen Tribut – denn Georges Terminkalender ist seitdem noch voller, als er es ohnehin schon war. Das erste Mal ließ der Star seine beiden Kinder Ella und Alexander zu Hause, als er auf dem Filmfestival von Venedig seinen neuen Film ‚Suburbicon‘ vorstellte. Seine Frau Amal (39) schickte ihm allerdings Bilder der beiden kleinen Sonnenscheine, die George wiederum einem Reporter der ‚Daily Mail‘ zeigte und erklärte, wie anstrengend der Alltag für ihn geworden ist:

„Sie weinen nicht. Ich weine mehr, als sie es tun. Ich weine jetzt vier Mal am Tag, weil ich so müde bin. Erinnerst du dich an die Zeit, in der du Single warst, bevor du dir darüber Sorgen machen musstest, Menschen am Leben zu erhalten? War das nicht großartig?“

Allerdings habe es George noch leichter als seine Frau, denn diese zaubert schließlich immer das Essen auf den Tisch und nimmt die Mahlzeiten mit Ella und Alexander ein. Dafür gehe viel Zeit drauf, denn vor allem Alexander habe einen unstillbaren Appetit: „Ich habe nie irgendjemanden gesehen, der so viel in seinem Leben gegessen hat. Ich bewundere meine Frau so sehr, weil sie die Kinder stillt und nie mehr als zwei Stunden Schlaf am Stück bekommt. Die Liebe, die die Kinder ihr entgegenbringen, ist etwas Einmaliges und wunderschön anzusehen.“ Es ist also doch nicht alles so schlimm für George Clooney.