Gerard Butler: So war das mit meinem Unfall

Gerard Butler: So war das mit meinem Unfall

Bild zum Artikel
Gerard Butler (c) Tony Oudot/WENN

Gerard Butler (47) kann nichts aufhalten.

Am Montag [16. Oktober] musste der Schauspieler (‚300‘) ins Krankenhaus, weil er mit seinem Motorrad von der Straße abgekommen war. Lange blieb Gerard da aber nicht, denn am Abend stand die Premiere seines Films ‚Geostorm‘ an, wo er den Reportern direkt erzählte, wie der Vorfall genau ablief.

„Ich fuhr die Straße entlang und machte mein Ding, als diese Dame entschied, aus einer Parkposition auf der anderen Seite der Straße heraus einen illegalen U-Turn zu machen“, erklärte der Schauspieler ‚Entertainment Tonight‘. „Ich prallte gegen das Auto, flog durch die Luft und machte einen Salto. Es tat ein bisschen weh.“ 

Gerard fügte noch hinzu, dass, als mehrere Zeugen zu ihm stürzten, um zu helfen, nicht glauben konnten, wer das Unfallopfer war. „Viele von ihnen sahen zu, wie das passierte, und sie meinten: ‚Das warst du?!'“, lachte Gerard. „Also setzte ich mich hin, meine Füße brachten mich fast um, meine Schuhe waren zerrissen und ein Kerl fragte: ‚Also, wie läuft’s so?‘ Und ich: ‚Nun, ich soll in etwa drei Wochen einen Actionfilm drehen.'“ 

Das könnte tatsächlich zu einem Problem werden, denn Gerard erlitt zahlreiche Verletzungen bei dem Unfall, darunter „fünf Brüche allein in meinem rechten Fuß“ und „dummes Zeug, ein gerissener Meniskus“. Aber er fügte tapfer hinzu: „Ich werde schon wieder!“