Gerard Butler: Neue Sicht aufs Leben nach Unfall

Gerard Butler: Neue Sicht aufs Leben nach Unfall

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Gerard Butler (c) Tony Oudot/WENN

Gerard Butler (48) sieht alles plötzlich entspannter.

Der Schauspieler (‚300‘) wurde im vergangenen Oktober in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert, nachdem eine Frau mit ihrem Auto in sein Motorrad gerast war. Er überlebte mit fünf Brüchen im rechten Fuß und einem Meniskusriss. „Ich dachte, das war’s jetzt. Ich war so schnell unterwegs, dass ich wusste, ich würde weit fliegen, als der Unfall passierte“, erinnerte Gerard sich in der britischen Show ‚Lorraine‘. „Ich flog auf eine bestimmte Art durch die Luft, was sich sehr lange anfühlte. Ich dachte, wenn ich auf die falsche Weise aufpralle, bin ich tot oder wache gelähmt auf.“

Der Unfall hätte aber noch viel tiefsinnigere Spuren hinterlassen: „Es lässt dich nachdenken, du musst über andere Dinge nachdenken“, philosophierte Gerard Butler weiter. „Ich will nicht mehr gestresst jeden Morgen aufwachen und denken: ‚Das und das steht auf dem Plan‘. Ich möchte Abenteuer erleben, aber sicherere.“

Richtig viel Abenteuer erlebte er sicherlich in seinem neuesten Actionstreifen ‚Criminal Squad‘, in dem er an der Seite von Rapper 50 Cent (42, ‚In Da Club‘) zu sehen ist. Den bezeichnet Gerard Butler mittlerweile als engen Freund. „Ich nenne ihn Fiddy oder Curtis. Er ist ein harter Kerl, er markiert gerne den großen Macker, aber eigentlich ist er sehr bescheiden“, verriet der Frauenschwarm über den Musiker.