Geri Halliwell: Entschuldigung an die Spice-Girls-Fans

Geri Halliwell: Entschuldigung an die Spice-Girls-Fans

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Geri Horner (c) Tony Oudot/WENN

Geri Halliwell (44) leistet späte Abbitte.

Die britische Sängerin, die sich inzwischen Geri Horner nennt, enttäuschte am 31. Mai 1998 Millionen von Fans auf der ganzen Welt, als sie noch während der Spiceworld Tour dem Rest der Spice Girls (‚2 Become 1‘) den Rücken kehrte. Fast zwei Jahrzehnte später blickte sie per Twitter auf diesen Tag zurück und entschuldigte sich bei all den Spice-Girls-Anhängern, denen damals das Herz brach.

„Vor genau 19 Jahren wurde angekündigt, dass Geri Halliwell die Spice Girls inmitten einer Welttournee verlassen hat“, hieß es am Mittwoch [31. Mai] in einem Tweet zu einem Video von unterschiedlichen Nachrichtensprechern, die die Schock-News damals bekannt gaben. ‚Ginger Spice‘ würdigte das Ganze mit einem Retweet und kommentierte: „Es tut mir leid.“

Reue scheint aber nicht im Spiel zu sein, gleich nach ihrer Entschuldigung erklärte Geri nämlich: „Am Ende fügt sich alles – das sagt meine Mama immer!“

Neben dem Rotschopf waren auch Mel B, Mel C, Emma Bunton und Victoria Beckham Teil der populären 90er-Jahre-Girlband. Mit Ersterer soll sich Geri Halliwell in die Haare bekommen haben, weshalb sie sich schließlich für eine Karriere im Alleingang entschied. Ihren wohl größten internationalen Solo-Hit landete sie 2001 mit ‚It’s Raining Men‘.

Im vergangenen Jahr gestand die Britin schließlich in Oprah Winfreys ‚Where Are They Now‘-Format, dass die Gründe für ihren Abschied im Rückblick „ziemlich unreif“ waren. „Ich dachte mir: ‚Ihr geht mir auf die Nerven und ich weiß nicht, wie man darüber reden kann, deshalb hau ich ab'“, erinnerte sich Geri Halliwell in dem Interview.

Vor zehn Jahren taten sich die Mädels übrigens für eine Welttournee wieder zusammen, bevor sie 2012 bei den Olympischen Spielen in London nochmal gemeinsam auftraten. Im kommenden Jahr wollen die Spice Girls dann erneut ihr Comeback feiern – allerdings ohne Mel C und Victoria Beckham.