Gigi Hadid: Fotografie macht mich vernünftig

Gigi Hadid: Fotografie macht mich vernünftig

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Gigi Hadid (c) AEDT/WENN.com

Gigi Hadid (21) hat ein ungewöhnlich entspannendes Hobby.

Das Model hat unlängst ihre ersten öffentlichen Schritte in der Fotografie gemacht, als sie ihren Freund Zayn Malik (24, ‚Pillowtalk‘) für Versaces Kampagne für den Frühling/Sommer 2017 ablichtete.

Denn „kreative Menschen müssen immer kreativ sein“, meinte Gigi im ‚The Daily Front Row‘-Magazin. „Unabhängig davon, ob sie arbeiten oder nicht. Für mich ist das Machen von Polaroids während der Fashion Week sprichwörtlich der einzige Weg, wie ich nicht wahnsinnig werde.“

Das Model macht dabei Fotos von Freunden und Menschen, die sie glücklich machen. „Eines Tages war ich im Auto mit Stephen Gan [Editor des ‚V Magazine‘] und er fragte mich, was ich mit der Kamera mache. Ich meinte, ich mache Bilder von Freunden auf Partys. Er forderte mich auf, das weiter zu machen und ihn am Ende des Monats zu treffen, damit er sehen konnte, was ich habe.“

Gigi macht das aber anscheinend wirklich so gut, dass Fotograf Mert Alas sie als „neue Konkurrenz“ ansieht, wobei er ihre Fähigkeiten als Model ebenso schätzt. „Ich wusste, sie war ein heißes und aufstrebendes Mädchen, jeder sagte mir, dass ich mit ihr arbeiten sollte. Als ich sie sah, sah sie wie ein Supermodel mit der passenden Persönlichkeit aus.“