Guillermo del Toro: ‚Hellboy 3‘ wird es nicht geben

Guillermo del Toro: ‚Hellboy 3‘ wird es nicht geben

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Guillermo del Toro (c) Brian To/WENN.com

Guillermo del Toro (52) wird doch keinen dritten ‚Hellboy‘-Film drehen.

Der Regisseur (‚Pacific Rim‘) brachte 2004 die erste Verfilmung des gleichnamigen Comics von Mike Mignola (56) auf die Leinwand, vier Jahre später folgte Teil 2. Letzten Monat schürte der Regisseur bei seinen Fans auf Twitter Hoffnung, dass es bald schon einen weiteren Film mit Ron Perlman (66, ‚Sons of Anarchy‘) als titelgebenden Hellboy geben könnte. Dafür hatten sie nur eine Aufgabe:

„‚Hellboy 3‘ stellt unsere Chance dar, in 2017 richtig zu wählen! Wenn innerhalb von 24 Stunden 100.000 Stimmen zusammenkommen, verspreche ich, mich mit Da Perl und Mignola zusammenzusetzen“, schrieb Guillermo auf der Plattform.

Natürlich ließen sich das die Fans des Comicfilms nicht zweimal sagen und das Ziel wurde locker erreicht. „Ich habe mit Ron Perlman gesprochen“, verkündete Guillermo del Toro wenig später. „Er will sich treffen. Werde als nächstes mit Mignola sprechen und euch auf dem Laufenden halten. Ich bin sehr gerührt von eurer Liebe für Teil 1 und 2.“

Es scheint, als wäre der Schöpfer der Comics allerdings nicht so begeistert von einem dritten Film gewesen. Wie Guillermo del Toro gestern [21. Februar] twitterte, wird es diesen nämlich leider definitiv nicht geben. „Bezüglich ‚Hellboy 3‘ tut es mir Leid verkünden zu müssen: Ich habe mit allen Parteien gesprochen. Ich muss berichten, dass die Fortsetzung 100 % nicht passieren wird“, erklärte er seinen Fans. „Und das ist endgültig.“

Nach dieser Verkündung meldete sich schließlich auch Mike Mignola zu Wort: „Kein ‚Hellboy 3‘ mit Guillermo del Toro heißt nicht, dass es keine Zukunft für das ‚Hellboy‘-Franchise gibt …“ Was es mit diesem ominösen Tweet auf sich hat, wird wohl nur die Zeit zeigen.

Fakt ist auf jeden Fall, sollte es irgendwann doch einen dritten ‚Hellboy‘-Film geben, findet dieser ohne Ron Perlman und Guillermo del Toro statt: Ron betonte online, ohne del Toro nicht an einem weiteren ‚Hellboy‘ interessiert zu sein.

Für Guillermo del Toro hat der Abschied wohl aber keinen bitteren Nachgeschmack. Er twitterte zu guter Letzt: „‚Hellboy‘ könnte in eine andere Richtung gehen. Ich habe es versucht und wollte es machen, aber das ist nicht meine Entscheidung. Ich für meinen Teil wünsche allen Beteiligten viel Glück!“