Gwen Stefani: Nicht nur ihr Liebesleben fährt gerne Achterbahn

Gwen Stefani: Nicht nur ihr Liebesleben fährt gerne Achterbahn

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Gwen Stefani und Blake Shelton (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Gwen Stefani (47) musste sich fast von Blake Shelton (40) trennen.

Die Sängerin (‚Rich Girl‘) lebt in Los Angeles und da ist bekanntlich auch der Vergnügungspark Disneyland nicht weit. Während die dreifache Mutter dort regelmäßig ihren Spaß hat und ein riesiger Fan der wilden Fahrgeschäfte ist, kann ihr derzeitiger Freund dem Ganzen so überhaupt nichts abgewinnen. „Ich habe ihn mal mit zu Disneyland genommen, er war noch nie da“, offenbarte Gwen während ihres Auftritts in der ‚The Tonight Show Starring Jimmy Fallon‘. „Ich meinte zu ihm: ‚Dein Leben ist doch nicht komplett, was ist los mir dir?‘ Wir gingen dort also hin und es war verrückt, rund eine Milliarde Menschen dort.“ Doch das war gar nicht das Schlimmste für Gwen: „Er fährt keine Achterbahnen. Da musste ich mich fast von ihm trennen, das ist doch so seltsam!“

Doch Blake Shelton war nicht nur eine Achterbahn-Jungfrau – auch Sushi hatte er die meiste Zeit seines Lebens ignoriert. Bis ihn Talkshowhost Jimmy Fallon einst die japanische Köstlichkeit in seinem Studio zum ersten Mal probieren ließ. Das hatte Folgen! „Wir waren vor Kurzem in einem Sushi-Restaurant und wirklich, das gesamte Restaurant stand auf und deutete auf Blake“, verriet Gwen. „Ich hatte das Gefühl, wirklich jeder hat deine Show gesehen. Ich habe mich so schlecht gefühlt, denn er ist doch ein echter Country-Boy – er geht nicht so gerne raus!“