Harrison Ford: Wieder zurück in der Luft

Harrison Ford: Wieder zurück in der Luft

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Harrison Ford (c) Euan Cherry/WENN.com

Harrison Ford (74) kann das Fliegen nicht lassen.

Die ‚Star Wars‘-Ikone muss seine Piloten-Kenntnisse wohl noch etwas besser ausbauen, denn beim Anflug auf den John Wayne Airport in Orange County [13. Februar] verwechselte er laut ‚NBC‘ eine Rollbahn mit einer Landebahn, woraufhin er knapp einem Zusammenstoß mit einer Maschine der American Airlines entging, die auf die Starterlaubnis wartete. In dem Flugzeug saßen 110 Passagiere und es waren sechs Crew-Mitglieder an Bord.

Doch dieser kleine Zwischenfall hält den Hollywoodstar nicht davon ab, sich wieder hinters Steuer zu setzen: Am Donnerstag [16. Februar] wurde Harrison Ford beobachtet, wie er am Santa Monica Airport mit einem Co-Piloten in eine Cessna 680 stieg. Ein Kameramann von ‚TMZ‘ fragte den Schauspieler noch, wie es ihm nach dem Zwischenfall am Montag ginge, Harrison Ford lachte einfach nur.

So ungeschoren kommt der ‚Indiana Jones‘-Darsteller aber nicht davon: Der Fall wird von den Behörden untersucht, da er gegen die Sicherheitsregeln verstoßen habe. Des Weiteren soll der Schauspieler noch gefragt haben: „Sollte das Flugzeug da unter mir sein?“ Nicht gerade vertrauenswürdig.

Der Beinahe-Crash war aber nicht der einzige Schockmoment für Herrn Ford in einem Flugzeug. Im März 2015 musste er in Santa Monica auf einem Golfplatz notlanden, nachdem eine der zwei Maschinen seines Jets versagt hatte. Harrison Ford hatte sich damals das Becken und den Knöchel gebrochen.