Harvey Weinstein: Sein Unternehmen kauft jetzt eine Frau

Harvey Weinstein: Sein Unternehmen kauft jetzt eine Frau

Bild zum Artikel
Harvey Weinstein (c) Daniel Deme/WENN.com

Auf Harvey Weinstein (65) folgt eine Frau.

Der Skandalproduzent musste sich aus ‚The Weinstein Company‘ herausziehen, zurück blieben sein Bruder Bob (63) sowie Tarak Ben Ammar (68) und Lance Maerov. Sie verhandelten um einen Verkauf der Firma, waren nicht sehr erfolgreich und mussten sich zudem mit einer Klage des New Yorker Staatsanwaltes Eric T. Schneiderman (63) herumschlagen. Eigentlich wollten sie Konkurs anmelden, was den Verlust von über 150 Jobs bedeutet hätte. Rettung kam nun von Maria Contreras-Sweet (62), die einst unter dem früheren Präsident Barack Obama (56) gearbeitet hat. Mithilfe des Milliardärs Ron Burkle (65) konnte sie das nötige Kapital beschaffen, um mit den alten Mitarbeitern eine neue Produktionsfirma zu gründen. Und zwar eine, die frauenfreundliches Klima schafft. Zudem soll ein Fond bereitgestellt werden, der Schmerzensgeld an die Opfer von Harvey Weinstein zahlt. Mehr als 80 Frauen beschuldigen den Amerikaner der sexuellen Übergriffe, die bis zur Vergewaltigung reichen. Der Fond war Bedingung des Staatsanwaltes, die Klage gegen das Unternehmen fallen zu lassen. Im Vorstand der neuen Produktionsfirma, die noch keinen Namen hat, werden in der Mehrzahl Frauen sitzen. Maria Contreras-Sweet verspricht eine neue Ära nach Harvey Weinstein und man darf gespannt sein, welche Art von Filmen die neue Company jetzt produzieren wird.