Heino: Charity-Konzert in Namibia

Heino: Charity-Konzert in Namibia

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Heino und seine Frau Hannelore (c) Cover Media

Heino (78) trat für den guten Zweck in Windhoek auf.

Die jährlich stattfindende Charity-Veranstaltung ‚Nacht des deutschen Schlagers‘ in der namibischen Hauptstadt konnte auch dieses Jahr wieder einige Spenden sammeln. Dafür sorgte der Schlagersänger gemeinsam mit Kollegen wie Patrick Lindner, Kathy Kelly und Achim Petry. Rund 2000 Gäste ließen sich das Spektakel in Windhoek nicht entgehen und sorgten dafür, dass für die Organisation ‚Fly & Help‘ eine schöne Summe Geld zusammenkam. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Grundschulen zu bauen und zu renovieren. Die Unterstützung von Stars wie Heino, der immer wieder mit ‚Fly & Help‘ zusammenarbeitet, ist dafür unerlässlich.

„In sieben Jahren haben wir 136 Schulen für 41000 Kinder geschaffen“, freute sich Gründer Reiner Meutsch in der ‚Bild‘-Zeitung und lobte vor allem den Schlagerstar: „Allein durch die Auftritte von Heino und seinen Verzicht auf Gage konnten vier Schulen gebaut werden.“

Für Heino selbst ist es indes selbstverständlich, sich für Bedürftige einzusetzen. Im Rahmen seines Aufenthalts in Namibia besuchte er gemeinsam mit seiner Frau Hannelore auch eines der Projekte von ‚Fly & Help‘, die Katakura Primary School. „Die netten Menschen berühren mich sehr“, erklärte er. „In Deutschland wünschen sich Kinder das neueste Smartphone. Hier in Namibia sind sie schon glücklich, wenn sie überhaupt zur Schule gehen dürfen.“

Mit Charity kennt sich der Musiker ziemlich gut aus. Seit 2010 ist er beispielsweise Pate des Kinderhospizes Bethel und wurde im Januar dieses Jahres außerdem zum Jubiläumsbotschafter der ‚von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel‘ ernannt. „Hier geht es um das Menschsein in all seiner Vielfalt. Dies wünsche ich mir auch für unsere Gesellschaft, damit Barrieren abgebaut werden und wir besser miteinander leben können“, erklärt Heino sein Engagement auf der Internetseite der Organisation. „Als Pate des Kinder- und Jugendhospiz Bethel und nun auch als Botschafter ist es mir eine Herzensangelegenheit, den Menschen in Bethel zum 150. Jubiläum zu gratulieren.“