Helen Mirren: Dieser Roadtrip bleibt unvergesslich

Helen Mirren: Dieser Roadtrip bleibt unvergesslich

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Donald Sutherland und Helen Mirren (c) FayesVision/WENN.com

Helen Mirren (72) raste mit Donald Sutherland (82) durch die Staaten.

In dem neuen Film ‚Das Leuchten der Erinnerung‘, der hierzulande am 4. Januar 2018 in die Kinos kommt, stellen die beiden Schauspieler ein Ehepaar dar, das mit einem Wohnmobil quer durchs Land fährt. Auf dieser Reise erleben sie allerhand skurrile Abenteuer und lassen ihre gemeinsame Zeit Revue passieren.

Tatsächlich haben sich Mirren und Sutherland auch im echten Leben gemeinsam hinters Steuer begeben. „Wir erlebten wirklich ein Abenteuer auf dem Weg nach Key West [Florida], wir fuhren ein Wohnmobil ohne richtiges Lenkrad, ohne Bremsen, ohne Gänge!“, lachte Helen im Gespräch mit ‚WENN‘. „Das war ein richtig altes, antikes Wohnmobil, also war das ein nahezu haarsträubendes Abenteuer mit meinem verrückten Freund Donald hinter dem Steuer. Er fuhr ganz alleine.“

Ganz schön mutig von der Britin – doch ihr Partner machte es ihr zum Glück leicht. „Ich fühlte mich total sicher mit ihm, auch wenn der Wagen keine Bremsen hatte!“, offenbarte Helen Mirren. „Außerdem war es sehr heiß und feucht. Es war mitten im Sommer im Süden und natürlich gab es auch keine Klimaanlage. Wir waren also ganz schön durchgeschwitzt! Aber wir haben es uns in dem Ding schön gemütlich gemacht. Ich liebte unseren Camper.“