Herzogin Catherine: Sieg vor Gericht

Herzogin Catherine: Sieg vor Gericht

0
TEILEN
Bild zum Artikel
William und Kate (c) WENN.com

Herzogin Catherine (35) triumphiert im Oben-ohne-Skandal-Prozess.

Das französische ‚Closer‘-Magazin hatte 2012 Fotos der Prinzengattin veröffentlicht, auf denen sie während eines Urlaubs in der Provence barbusig zu sehen war. Die Schnappschüsse wurden damals unbemerkt von einem Paparazzo mit einem Teleobjektiv gemacht, als sich die Herzogin gerade auf der Terrasse eines Privatgrundstücks sonnte – ein Skandal! Fünf Jahre später hat ein französisches Gericht jetzt endlich zugunsten der Ehefrau von Prinz William (35) entschieden und das Magazin für die Verletzung ihrer Privatsphäre verurteilt. Jetzt müssen die Verantwortlichen bei ‚Closer‘ dem britischen Adelspaar Schadensersatz in Höhe von 100.000 Euro auszahlen, außerdem wurden der Besitzer der Publikation sowie der Chefredakteur dazu verurteilt, jeweils 45.000 Euro zu berappen.

Für William und Kate ist das die zweite gute Nachricht, die diese Woche über sie durch die Medien geht. So kündigten sie am Montag [4. September] an, dass der Storch bald wieder bei ihnen vorbeischaut. „Ihre Königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Cambridge, freuen sich, bekanntzugeben, dass die Herzogin ihr drittes Kind erwartet. Die Königin und Mitglieder beider Familien sind hocherfreut“, hieß es in einem offiziellen Statement des Kensington Palace. Gemeinsam ziehen die zwei Royals bereits den vierjährigen George und die zweijährige Charlotte groß.