Jaime King: Auch du, Bob?!

Jaime King: Auch du, Bob?!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jaime King (c) FayesVision/WENN.com

Bob Weinstein (63) sieht sich in zweifelhafter Gesellschaft.

Der Filmemacher musste in den vergangenen Wochen zusehen, wie die jahrzehntelange Geschichte der sexuellen Belästigung von Seiten seines Bruders Harvey (65) öffentlich wurde. Bob verurteilte daraufhin seinen Bruder und rechtfertigte sein Unwissen damit, schon vor Jahren mit Harvey gebrochen zu haben. Doch nun werden auch Vorwürfe gegen Bob erhoben:

2016 soll er sich etwa gegenüber der Produzentin Amanda Segel unangemessen verhalten haben. So soll er ständig versucht haben, sie zu einem privaten Abendessen einzuladen, bis es Amanda schließlich zu bunt wurde und sie als Mitglied des Vorstandes der Weinstein Company mit ihrem Rücktritt gedroht habe.

Ein Sprecher für Bob Weinstein erklärte daraufhin in einem Statement: „Bob Weinstein hat mit Miss Segel im Juni 2016 in Los Angeles zu Abend gegessen. Er leugnet jegliche Vorwürfe, sich während oder nach dem Essen unangemessen verhalten zu haben. Es ist sehr bedauerlich, dass ein solcher Vorwurf erhoben wurde.“

Amanda Segel ist jedoch nicht die einzige, die sich von Bob Weinstein in die Ecke gedrängt fühlte: Schauspielerin Jaime King (38) spielte 2014 in dem Sequel zu ‚Sin City‘ mit und wollte sich für die Promo nicht wie von ihr verlangt nackt für das ‚Maxim‘-Magazin ablichten lassen. Daraufhin habe sie einen wütenden Anruf von Bob erhalten, wie Jaime twitterte: „Bob hat mich zuhause angerufen und mich einen Loser genannt, der keine Karriere habe. Er hat mich bedroht, weil ich mich geweigert habe, ein ‚Maxim‘-Shooting für ihn zu machen.“