James Franco: Kritik hält ihn nicht auf

James Franco: Kritik hält ihn nicht auf

0
TEILEN
Bild zum Artikel
James Franco (c) Apega/WENN.com

James Franco (38) wird auch in der Zukunft Filme machen.

Der Schauspieler (‚Ananas Express‘) musste erst kürzlich einen schweren kreativen Rückschlag hinnehmen, denn sein neustes Projekt ‚In Dubious Battle‘ wurde von Kritikern und Fans in der Luft zerrissen.

Auf der Bewertungs-Website ‚Rotten Tomatoes‘ erreicht der Film nur mickrige 25 Prozent. Für einen Film, der einen so großen Hype auslöste, wie es ‚In Dubious Battle‘ tat, ist das eine herbe Enttäuschung. Doch der Verantwortliche will sich nicht unterkriegen lassen. „Was soll ich sagen? Ich glaube, dass sich das ändern wird. Meine Hoffnung ruht darauf, dass mich das als sensitive und kreative Person, nicht umbringen wird.“ Mit schlechten Rezeptionen seiner Filme kenne er sich aus. 

„Als ich als Schauspieler anfing und immer auf schlechte Kritiken gehört hätte, hätte mich das als kreative Person zerstört. Meine Hoffnung ist einfach, dass sich das ändert.“

Mittlerweile ist James nicht mehr nur Schauspieler, sondern auch Regisseur, Maler und Schriftsteller. Er bietet also viele Gebiete an, auf denen er kritisiert werden könnte. Bei einer derart ausschweifenden Arbeit ist ein dickes Fell eigentlich Pflicht. James Franco hat das anscheinend und vielleicht wird sein nächstes Werk ja wieder besser von Kritikern und Zuschauern angenommen. Ob und wann ‚In Dubious Battle hierzulande startet, ist nicht bekannt.‘