Jan Böhmermann: „Menschen Leben Tanzen Welt“

Jan Böhmermann: „Menschen Leben Tanzen Welt“

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jan Böhmermann (c) picture alliance / Geisler-Fotopress

Jan Böhmermann (36) setzt Kritik mal wieder kreativ um.

Der Moderator (‚Neo Magazin Royale‘) ist mittlerweile für seine scharfe Zunge bekannt – Stichwort Schmähgedicht. Und auch dieses Mal hat sich der Star wieder einen Missstand vorgenommen, um ihn genüsslich zu sezieren. Dran glauben müssen die ECHO-Verleihung und Sänger Max Giesinger (28, ’80 Millionen‘).

Was stört Jan Böhmermann? In der ‚Neo Magazin Royale‘-Rubrik „Eier aus Stahl“ werden immer mal wieder Promis ins Visier genommen, die nach Ansicht des Moderators ein wenig scheinheilig sind. So auch Giesinger, dem Böhmermann vorwirft, er würde seine Fans belügen. Im Interview mit dem ‚BR‘ sagte der Sänger, er würde seine Songs mit einem Kumpel schreiben. Böhmermann machte jedoch darauf aufmerksam, dass in der Beschreibung des Albums von Max stehen würde, dass mehrere Autoren mit Giesinger die Songs geschrieben haben. Und eben diese Autoren schreiben auch Songs für etliche andere deutsche Musiker. Viele dieser Künstler sind heute Abend [6. April] beim ECHO nominiert (VOX zeigt das Event dann morgen im TV) und so fragt sich der Satiriker, ob der ECHO ein Preis der Musikindustrie oder nicht eher ein Preis der Industriemusik sei. Viele Lieder der heutigen deutschen Chartwelt klängen einfach sehr ähnlich und austauschbar. An vier Begriffen führt er das dann auch vor: Menschen, Lachen, Tanzen und Welt. In etlichen Songs kommen diese Begriffe im Refrain vor – von Abwechslung im Pop ist keine Spur.

Des Weiteren kritisiert Böhmermann Produktplatzierungen in Musikvideos und generell die Machart von Musikvideos. Um seine ganze Kritik noch einmal zu verdeutlichen, entschlossen Jan Böhmermann und seine Redakteure: Das können wir auch!

Gesagt getan: Aus Kalendersprüchen, Twitterposts von YouTubern und Werbeslogans kreierte das Team einen eigenen Popsong. Aber damit nicht genug: Vier Schimpansen setzten den Text zusammen. Das Video wurde dann mit nichtssagenden Stock-Footage-Clips aufgefüllt und fertig: ein 08/15-Popsong, der so im Radio laufen könnte. Der passende Titel des Songs lautet ‚Menschen Leben Tanzen Welt‘. Gesungen wird das Ganze von Jan Böhmermann aka Jim Pandzko, ein kleiner Seitenhieb gegen Tim Bendzko (31, ‚Keine Maschine‘). Ziel der Aktion ist es, dass der von Affen geschriebene Song beim ECHO 2018 einen Preis gewinnt – typisch Böhmermann halt.