Jane Fonda: "Ich wurde vergewaltigt und missbraucht"

Jane Fonda: "Ich wurde vergewaltigt und missbraucht"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jane Fonda (c) FayesVision/WENN.com

Jane Fonda (79) musste in jungen Jahren viel mitmachen.

Die Schauspielerin (‚Grace und Frankie‘) steht schon seit den 60ern vor der Kamera, kein Wunder also, dass sie viel erlebt hat. Leider waren aber auch traumatische Erlebnisse dabei, über die sie nun im Interview mit Net-A-Porters ‚The Edit‘ gesprochen hat.

„Ich wurde vergewaltigt. Ich wurde als Kind sexuell missbraucht und ich wurde auch schon gefeuert, weil ich nicht mit dem Boss schlafen wollte – und ich dachte lange, dass wäre meine Schuld gewesen. Dass ich das Falsche getan oder gesagt habe“, enthüllte Jane. „Ich kenne junge Mädchen, die vergewaltigt wurden und nicht mal wussten, dass es Vergewaltigung war. Sie glauben: ‚Das ist passiert, weil ich nicht richtig nein gesagt habe‘. Eines der besten Dinge, die die Frauenbewegung erreicht hat, ist, dass wir endlich erkannt haben, dass [Vergewaltigung und Missbrauch] nicht unser Fehler sind.“

Mit 31 entschied die Hollywood-Ikone, sich dem Aktivismus zu verschreiben, damals war sie sogar bereit, dafür ihre Karriere zu opfern. „Ich zog in Betracht, die Schauspielerei aufzugeben, um Vollzeit-Aktivistin zu werden. Mein Vater hatte Angst um mich. Er konnte sich daran erinnern, wie in den 50ern die Karrieren von Menschen zerstört wurden“, blickte sie zurück.

Zum Glück war das nicht der Ende ihrer schauspielerischen Laufbahn, allerdings nahm sie sich vor, öfters politische Projekte zu drehen. „Ich fing an, Filme zu machen, die meine Werte reflektieren. Ich arbeitete als Produzentin an ‚Coming Home‘, ‚Das China-Syndrom‘ und ‚Warum eigentlich … bringen wir den Chef nicht um?‘. Ich glaube, mein Schauspiel wurde besser, als ich Aktivistin wurde – ich sehe die Dinge aus einer breiteren Perspektive“, so Jane Fonda.