Jared Leto: Rührende Erinnerung an Chester Bennington

Jared Leto: Rührende Erinnerung an Chester Bennington

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jared Leto (c) WENN.com

Jared Leto (45) kann nicht fassen, dass Chester Bennington (†41) wirklich tot ist.

Der Musiker (‚This Is War‘) ist ja in den letzten Jahren eher auf der Kinoleinwand zu sehen gewesen und weniger auf der Bühne, dennoch trauert er um seinen Kollegen (‚The Catalyst‘) aus der Musikwelt, wo seine Wurzeln liegen.

Der ‚Thirty Seconds to Mars‘-Frontmann postete am Samstag [22. Juli] ein Bild des ‚Linkin Park‘-Sängers und schrieb dazu einen rührenden Text:

„Wenn ich an Chester denke, erinnere ich mich an sein Lächeln, sein Lachen, seine Intelligenz, seine Freundlichkeit und Talent.“

Tatsächlich konnte Chester zu Lebzeiten nicht nur als außergewöhnlicher Musiker punkten, sondern auch abseits der Bühne als freundlicher, gewinnender Mensch. Mit der eigenen Charityorganisation Music for Relief versuchte Chester stets, anderen Menschen Gutes zu tun. Dennoch war die Musik sein Steckenpferd und daran erinnert sich auch Jared zurück:

„Diese absolut unvergessliche Stimme war einfach feinfühlig, wild und immer voller Emotionen.“

Chester Bennington hatte sich am vergangenen Donnerstag [20. Juli] das Leben genommen, indem er sich in seinem Anwesen in Los Angeles erhängt hatte. Er hinterlässt sechs Kinder, seine Ehefrau und eine trauernde Fangemeinde auf der ganzen Welt, zu der auch Jared Leto gehört.