Jasna Fritzi Bauer: Auch ich war mal anstrengend

Jasna Fritzi Bauer: Auch ich war mal anstrengend

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jasna Fritzi Bauer (c) Cover Media

Jasna Fritzi Bauer (28) kann nicht nur süß.

Die Schauspielerin (‚About a Girl‘) kann bereits auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken – dabei wird die extrem jung aussehende Halb-Schweizerin mit chilenischen Wurzeln gerne deutlich jünger besetzt als sie eigentlich ist. Auch aktuell spielt sie in der Bestsellerverfilmung ‚Axolotl Overkill‘ den aufmüpfigen Teenager Mifti, der lieber wild feiert, als sich um seine Zukunft Gedanken zu machen.

Doch wie war Jasna eigentlich selbst als Teenie? „Ich komme aus Wiesbaden, da ist ja alles ein bisschen kleiner und bisschen spießiger. Solche Party-Exzesse wie im Film kannte ich also nicht. Aber was die Empfindungen angeht, wie man sich so fühlt als Teenager, das kenne ich natürlich“, verriet sie im Interview mit ‚Nordbuzz‘.

Auch sie sei öfter „wütend auf die Welt“ gewesen. „Klar, das kommt halt mit der Pubertät, mit den chemischen Prozessen, die da im Gehirn stattfinden. Ich war damals ehrlich gesagt sehr aggressiv, aber das lässt sich ja alles chemisch erklären, mit den Hormonen. Deswegen sind Teenager so anstrengend“, lachte Jasna Fritzi Bauer.

Trotzdem scheinen heutige Teenies nicht mehr ganz so wild zu sein, wie vielleicht noch die vorherige Generation. Sieht Jasna das auch so? „Ich kann das für mich jetzt wirklich nicht behaupten. Aber man merkt schon, das alles ein bisschen spießiger geworden ist“, gab Jasna Fritzi Bauer im Gespräch mit dem ‚Stern‘ zu. „Ich habe Kollegen, die sind verheiratet und kriegen das zweite Kind – mit 27. Ist natürlich okay, wenn die da Bock drauf haben. Ich habe keinen Bock drauf.“