Dustin Hoffman: Nicht jeder hält ihn für schuldig

Dustin Hoffman: Nicht jeder hält ihn für schuldig

Bild zum Artikel
Dustin Hoffman (c) WENN.com

Dustin Hoffman (80) hat nie eine Frau sexuell belästigt – davon ist sein Freund und Kollege Chevy Chase (74) überzeugt.

Gegen den Hollywoodstar (‚Rain Man‘) stehen schwere Anschuldigungen im Raum: Mehrere Frauen berichteten davon, von Hoffman sexuell belästigt worden zu sein. Chevy Chase (‚Schöne Bescherung‘) sprach seinen Kollegen direkt auf den Skandal an und ist nach einem langen Gespräch von dessen Unschuld überzeugt. Gegenüber ‚ITV‘ sagte er:

„Dustin erklärte mir, was die Frauen ihm vorwerfen. Ich kenne ihn schon ewig und habe nie erlebt, dass er so etwas tut … jemand anfassen oder ähnliches.“

Anna Graham Hunter behauptete, von Hoffman unsittlich berührt worden zu sein, als sie mit 17 Jahren als Praktikantin am Set des Fernsehfilms ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ gearbeitet hatte. Cori Thomas berichtete von einem Zwischenfall in einem Hotelzimmer 1980, als sie 16 Jahre alt war. Damals soll sich Hoffman vor ihr entblößt haben. Schauspielerin Kathryn Rossetter wirft dem Megastar indes vor, sie 1985 während des Theaterstücks von ‚Tod eines Handlungsreisenden‘ auf der Bühne begrapscht zu haben: In jeder Vorstellung habe er ihr bei einer bestimmten Szene in den Schritt gefasst.

Dustin Hoffman weist die Vorwürfe von sich. Chevy Chase glaubt seinem Freund, aber viele andere sehen Hoffman auf einer Stufe mit Harvey Weinstein (65, ‚Shakespeare in Love‘) und Kevin Spacey (58, ‚House of Cards‘), denen beiden sexuelle Belästigung in mehren Fällen vorgeworfen wird.