Jede Weihnachten schickt Tom Cruise einen Kuchen an?

Jede Weihnachten schickt Tom Cruise einen Kuchen an?

0
TEILEN

(c) Kirsten Dunst / FacebookEs schlug das Jahr 1994 als Tom Cruise in die Rolle eines Untoten für den Film „Interview mit einem Vampir“ schlüpfte.

Mit am Set war auch die damals 11-jährige Kirsten Dunst, die durch ihre Rolle als Zögling Claudia der Vampire Lestat de Lioncourt (gespielt von Tom Cruise) und Louis de Pointe du Lac (Brad Pitt) zur bisher jüngsten Schauspielerin für einen Golden Globe nominiert wurde und drei Auszeichnungen erhielt.

Durch die Rolle an der Seite von Brad Pitt und Tom Cruise hat sich eine besondere Freundschaft zwischen Tom und Kirsten Dunst entwickelt, die im wahrsten Sinne des Wortes süß ist.

Die erfolgreiche Hollywoodschauspielerin verriet in einem Interview mit dem „Stylist“-Magazin, dass sie jedes Jahr von Tom Cruise zu Weihnachten einen Kuchen geschickt bekommt und das hat in ihrem Haus schon einen gewissen Kult-Status bekommen, denn immer wenn der Kuchen geliefert wird, heißt es im Hause Dunst:

„Der Cruise-Kuchen ist da!!“

Über den Kuchen selber erzählte Kirsten:

„Tom schickt mir immer Kuchen an Weihnachten. Er ist so gut! Ein Kokosnusskuchen mit weißen Schokoladenstückchen. Er wird in meinem Haus innerhalb eines Tages verputzt.“

Kirsten Dunst hatte ihre Schauspielkarriere 2008 für eine Weile auf Eis gelegt, weil sie sich wegen Depressionen behandeln ließ. Ihre Karriere nahm sie aber schon zwei Jahre später offenbar geheilt wieder auf und seit 2015 steht sie für eine Hauptrolle in der Serie „Fargo“ vor der Kamera.

Kirsten Dunst hat mittlerweile nicht nur die US-Staatsbürgerschaft, sondern auch die deutsche. Geboren wurde Kirsten in New Jersey als Tochter einer US-amerikanischen Mutter mit schwedischer-deutscher Abstammung einem in den USA lebenden deutschen Vater. Ihre Großeltern väterlicherseits leben in der Hansestadt Hamburg.

Ob die Großeltern Weihnachten auch im Hause Dunst sind und an dem Kuchen naschen dürfen?