Jenna Dewan Tatum: Laut PETA eine echte Superheldin

Jenna Dewan Tatum: Laut PETA eine echte Superheldin

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jenna Dewan Tatum (c) WENN.com

Jenna Dewan Tatum (36), Ruby Rose (31) und Maggie Q (38) sind besonders schön.

PETA, die weltweit größte Tierrechtsorganisation, hat entschieden: Die drei Schauspielerinnen sind attraktiver als Jessica Lange, Michelle Pfeiffer, Chloë Grace Moretz, Ellie Goulding, Joaquin Phoenix und ‚Game of Thrones‘-Star Peter Dinklage. Neben dem schönen Äußeren haben alle Genannten etwas gemeinsam: Sie leben vegan.

„Nicht alle Superhelden tragen Capes und diese drei beweisen es, wenn sie jeden Tag eine Superheldin für Tiere sind, da sie sie nicht essen“, erklärte PETA-Präsidentin Ingrid Newkirk in einem Statement. „Jenna, Ruby und Maggie sind wilde, starke und gütige Frauen und PETA ehrt sie dafür, außen und innen schön zu sein.“

Alle drei Preisträgerinnen verzichten auf tierische Produkte – Jenna Dewan Tatum (‚Step Up‘) empfiehlt das jedem, da es ihrer Meinung nach besser für die Tiere weltweit, die eigene Gesundheit und die Umwelt ist. „Es gibt nicht viele Dinge im Leben, die die Welt so tiefgreifend mit nur einer Entscheidung verändern können“, meinte die Tänzerin und Schauspielerin letztes Jahr zur ‚Los Angeles Times‘.

Währenddessen tweetet der ‚Orange Is the New Black‘-Star Ruby Rose konstant über die Vorteile veganen Essens und tierversuchsfreie Produkte, während Maggie Q (‚Stirb Langsam 4.0‘) diese Lebensweise für die beste Art im Kampf gegen die Klimaerwärmung hält. „Ich weiß, wenn ich esse, verletzte ich nicht den Planeten, ich verletzte keine anderen Menschen auf diesen Planeten, ich verletze keine Tiere…“, so die Schauspielerin zu PETA.

In den vergangenen Jahren wurden bereits Liam Hemsworth, Miley Cyrus, Ellen Page, Jared Leto, Kristen Bell, Jessica Chastain, Carrie Underwood, Natalie Portman, Shania Twain, Leona Lewis, André 3000, Tobey Maguire und Alicia Silverstone zu den ‚Sexiest Vegan Celebrities‘ gekürt.