Jennifer Lopez und Alex Rodriguez: Nichts darf euch aufhalten

Jennifer Lopez und Alex Rodriguez: Nichts darf euch aufhalten

Bild zum Artikel
Jennifer Lopez und Alex Rodriguez (c) FayesVision/WENN.com

Jennifer Lopez (48) und Alex Rodriguez (42) unterstützen Kinder aus der Bronx.

Die Musikerin (‚Brave‘) wuchs in dem problembehafteten Stadtteil New Yorks auf. Am Sonntag [4. März] hatte sie nun Gelegenheit, ihrer alten Heimat etwas zurückzugeben, indem sie mit ihrem Freund Alex Rodriguez ins Yankee Stadion ging, wo ein Meeting für ‚Projekt Destined‘ abgehalten wurde. Das Ziel dieser Gruppe ist es, Heranwachsenden aus der Bronx Perspektiven zu bieten, indem ihnen beigebracht werden soll, mit Finanzen umzugehen. So könnten sie später zum Beispiel Immobilienhändler werden, wie Jennifer selbst stolz auf Instagram schrieb: „Das Projekt lehrt finanzielles Wissen für Kinder in Nachbarschaften wie der, in der ich groß geworden bin. Also kommen Menschen von der Harvard Business School hierher, um den Kindern beizubringen, wie sie Häuser kaufen und Immobilien besitzen können. Am Ende des Programms sollen sie dann einen Teil eines Gebäudes in ihrer Nachbarschaft besitzen. Die daraus entstehenden Gewinne sollen dann für ihre schulische Bildung aufgewendet werden. Das zeigt, dass man kein Mieter sein muss – du kannst ein Besitzer werden!!!“ Als Botschafterin unterstützt Jennifer Lopez das Projekt aus ganzem Herzen: „Ich bin stolz, an diesem Sonntag hier sein zu können, um die Kinder wissen zu lassen, dass alles möglich ist und sie nichts aufhalten darf!!!“