Jerry Lewis: Die Todesursache ist bekannt

Jerry Lewis: Die Todesursache ist bekannt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jerry Lewis (c) Derrick Salters/WENN.com

Jerry Lewis (†91) starb an Herzversagen.

Die Todesursache des Schauspielers (‚Hallo, Page!‘) konnte nun bei einer Untersuchung festgestellt werden. Offenbar litt er an einer Ischämischen Kardiomyopathie. Bei dieser Erkrankung sind die Arterien derart verengt, dass nicht genug Blut ins Herz gepumpt werden kann. Das kann früher oder später zu einem Herzinfarkt oder wie in Jerry Lewis‘ Fall zum Tode führen.

Anonyme Quellen gaben gegenüber ‚TMZ‘ zu Protokoll, dass Jerrys Körper nicht für eine Obduktion freigegeben wird. Da sich der Komiker zum Zeitpunkt seines Todes in ärztlicher Behandlung befand, ist dieses Vorgehen nicht nötig.

Der berühmte Schauspieler, Komiker und Filmemacher war am Sonntag [20. August] in seinem Haus in Las Vegas verstorben. Die Herzkrankheit war nicht das einzige Gebrechen, an dem er litt. So musste er in seinem Leben gegen Prostatakrebs, einen Herzinfarkt, eine schwere Lungenkrankheit und eine Wirbelsäulenfraktur kämpfen. Letzteres war derart schlimm und schmerzhaft, dass er schon darüber nachgedacht hatte, sich das Leben selbst zu nehmen.

Abseits von seinen eigenen Krankheiten setzte sich der Darsteller auch für andere ein. Besonders lag ihm hier der Kampf gegen Muskelschwund am Herzen, wofür er jahrelang Spenden sammelte.

Jerry Lewis hinterlässt sechs Kinder.