Jessica Simpson: Ihr Vater spricht über seinen Krebs

Jessica Simpson: Ihr Vater spricht über seinen Krebs

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jessica Simpson (c) instagram

Jessica Simpson (36) und ihr Vater Joe hoffen darauf, dass er den Krebs besiegen kann.

Anfang Oktober wurde bei dem Papa der Sängerin (‚These Boots Are Made For Walkin‘) Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt. Jetzt hofft der ehemalige Pastor auf ein Wunder.

„Momentan verbringe ich Zeit mit meiner Familie“, ließ er die ‚In Touch‘ wissen. „Sie sind meine größte Stütze. Der Krebs wird weiterhin überwacht und ich mache alles, was mir die Ärzte sagen. Ich hoffe auf ein Wunder.“

Nach der Schockdiagnose musste Joe die Prostata entfernt werden. „Wie jeder weiß, braucht es nur eine Zelle, die sich multipliziert“, betonte er, sieht der Zukunft aber hoffnungsvoll entgegen. „Im Moment sind die Aussichten großartig! Aber egal was passiert, ich muss das für den Rest meines Lebens im Auge behalten. Wenn man einmal Krebs hat, dann hat man ihn – aber ich werde das durchstehen.“

Bereits nach seiner Operation im November verriet ein Insider gegenüber ‚Us Weekly‘: „Die OP ist gut verlaufen. Er fühlt sich großartig und ist optimistisch. Er spürt von seiner Familie und seinen Freunden so viel Liebe und Unterstützung.“

Dass seine Tochter Jessica Simpson und deren Schwester Ashlee (32, ‚Pieces of Me‘) immer hinter ihrem Vater stehen, gibt Joe offenbar wirklich viel Kraft für seinen Kampf gegen den Krebs.