Jim Carrey: Neue Perspektive auf das Leben

Jim Carrey: Neue Perspektive auf das Leben

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jim Carrey (c) WENN.com

Jim Carrey (55) hat sein Leben neu bewertet.

Der Darsteller (‚Der Dummschwätzer‘) war in den vergangenen Monaten abgetaucht, nachdem sich seine Lebensgefährtin Cathriona das Leben genommen hatte. Von Hollywood hatte er sich seitdem fern gehalten und sich stattdessen auf sich selbst besinnt, um sich zu finden – oder zumindest zu suchen. In der Talkshow von Jimmy Kimmel sprach er offen darüber, wie das seine Perspektive auf das Leben verändert habe: „Das Leben ist so schön. Vor allem, wenn ich nicht daran teilhabe. Versteht mich nicht falsch, Jim Carrey ist eine tolle Figur und ich habe viel Glück gehabt, die Zusage dafür zu bekommen, aber ich denke nicht mehr so über mich. Ich war ein Typ, der die Welt erlebt hat. Jetzt fühle ich, dass die Welt einen Typen erlebt. Es gab in diesem Sinne also eine Veränderung.“

Das war jedoch nicht die einzige Veränderung, die Jim durchgemacht hat. Auch äußerlich hat er sich verändert und trägt nun einen langen grauen Bart zur Schau, der ihm sehr lieb geworden ist, wie der Mime gestand: „Egal wo ich hingehe, sprechen mich die Menschen auf den Bart an. Sie sagen, ‚Was machst du denn da? Warum lässt du dir einen Bart wachsen?‘ Es ist, als könnten sie über nichts anderes nachdenken. Es macht keinen Sinn. Etwas an mir ist jetzt anders. Es ist ein verdammter Bart und egal, wo ich hingehe, macht es Schlagzeilen. Der Bart ist ein größerer Star geworden als ich“, fügte Jim Carrey lachend hinzu.