John Legend: Künstliche Befruchtung ist etwas Normales

John Legend: Künstliche Befruchtung ist etwas Normales

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Chrissy Teigen und John Legend (c) Patricia Schlein/WENN.com

John Legend (37) macht sich für künstliche Befruchtung stark.

Der Sänger (‚All Of Me‘) und seine Frau Chrissy Teigen (31) haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass sie diese Methode nutzten, um die kleine Luna zu bekommen, die mittlerweile sieben Monate alt ist. „Viele Leute haben Probleme mit ihrer Fruchtbarkeit und sie sollten sich dessen nicht schämen“, forderte der Amerikaner in der britischen Show ‚Loose Women‘. „Viele Menschen wünschen sich Kinder und können sie auf natürlichem Wege nicht bekommen. Dies ist eine Möglichkeit für viele und sie sollten es auch tun, wenn sie denken, dass es das Richtige für sie ist.“ Er selbst würde es auf alle Fälle wieder machen, denn das Paar plant eine große Familie: „Wir werden es wieder machen. Wir wollen drei oder vier Kinder haben.“

Luna ist auf alle Fälle der Augenstern ihrer Eltern und sie posten viele Bilder auf den sozialen Plattformen von ihrem Nachwuchs. Dann gibt es oft nette Kommentare, aber auch einige unschöne. Das liege aber eher an der politischen Einstellung von John Legend und Chrissy Teigen: „Wir haben viele Trolle – wir hatten eine ziemlich verrückte Präsidentenwahl. Chrissy und ich sprachen offen darüber, dass wir nicht Donald Trump als Präsidenten wollen und viele der Trolle reagierten darauf“, seufze John Legend.