Johnny Depp: Will er Donald Trump erschießen?

Johnny Depp: Will er Donald Trump erschießen?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Johnny Depp (c) WENN.com

Johnny Depp (54) versucht sich an amerikanischer Politik.

Der Schauspieler (‚Fluch der Karibik‘) war eigentlich zum britischen Musikfestival Glastonbury eingeladen, um bei einer Diskussionsrunde am Donnerstag [22. Juni] über seinen 2004 erschienenen Film ‚The Libertine‘ zu sprechen. Doch plötzlich wurde der Hollywoodstar politisch: „Können wir Trump hierher [nach Glastonbury] bringen?“, fragte er das Publikum. „Ich glaube, Trump braucht Hilfe. Es gibt eine Menge dunkler Orte, an die er gehen könnte.“

Doch das war noch nicht alles. Auf einmal zog Johnny Depp Vergleiche mit der Ermordung von US-Präsident Abraham Lincoln, der 1865 von dem Schauspieler John Wilkes Booth erschossen wurde! „Ich möchte ja auf nichts anspielen – übrigens wird das hier in der Presse stehen und es wird furchtbar sein -, aber wann war das letzte Mal, dass ein Schauspieler einen Präsidenten umgebracht hat?“ Die Menge reagierte auf den Kommentar des Darstellers übrigens mit tosendem Applaus.

Dennoch betonte er kurz darauf, dass er Donald Trump mit seiner Bemerkung natürlich nicht angreifen wollte – er wollte lediglich aufzeigen, dass schon lange kein Präsident mehr umgebracht worden sei. Schlussendlich setzte Johnny Depp bewusst ironisch hinzu: „Ich bin kein Schauspieler, ich lüge, um mein Geld zu verdienen. Aber es ist schon eine Weile her. Vielleicht ist es an der Zeit.“