Jonathan Rhys Meyers: Tochter soll unter einem Baum Frieden finden

Jonathan Rhys Meyers: Tochter soll unter einem Baum Frieden finden

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jonathan Rhys Meyers (c) FayesVision/WENN.com

Jonathan Rhys Meyers (40) und seine Frau Mara Lane wollen anderen Paaren mit ihren Erfahrungen helfen.

Der Darsteller (‚Vikings‘) und seine Angetraute machen eine schwere Zeit durch: Vor wenigen Tagen hatte Mara auf Instagram bekannt gegeben, dass sie eine Fehlgeburt erlitten hat. Während eines Ultraschalls sei der Tod das zweiten Kindes festgestellt worden. Jonathan, der eigentlich trockener Alkoholiker ist, erlitt danach einen Rückfall und griff wieder zur Flasche. Wenig später begab er sich in den Entzug.

Indem die beiden jetzt über die schmerzhaften Erfahrungen sprechen, wollen sie anderen helfen, erklärte Mara Lane in einem neuen Instagram-Post. Außerdem erklärte sie, dass sie ihr Baby begraben haben:

„Mir wurde Frieden geschenkt. Baby Willow wurde nun in einen Baum vor unserem Haus gesetzt, der weinende lange Äste und Blätter hat. Somit können wir unsere Gesichter von den Blättern berühren lassen, wenn wir daran vorbeigehen, oder unser Kind im Wind tanzen sehen, wenn sich die Blätter bewegen. Es hilft mir dabei, die Situation zu verarbeiten. So wie die Natur es tut. Danke, Vater Gott für den übernatürlichen Frieden. Mögest du diesen Frieden auch anderen ermöglichen, die ihn suchen, und mögen wir als Menschen wachsen und mehr Mitgefühl für andere haben.“

Die Entscheidung, ihren Schmerz öffentlich zu machen, sei eine sehr bewusste gewesen. Andere Paare hätten eine ähnliche Erfahrung durchgemacht, denen mit der Transparenz von Jonathan Rhys Meyers und seiner Frau nun geholfen werden soll:

„Ich wünsche mir so sehr, dass ich euch auf all euren Wegen und an den traurigen Tagen unterstützen kann. Hoffentlich werden meine Beiträge euch zum Lachen bringen, eure Tage erhellen, oder dafür sorgen, dass euch ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert wird.“