Justin Bieber: Worüber kann der sich denn beschweren?

Justin Bieber: Worüber kann der sich denn beschweren?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Justin Bieber (c) WENN.com

Justin Bieber (23) bekommt Gegenwind von Gene Simmons (67).

Der Musiker (‚Baby‘) hatte seine Fans geschockt, da er die noch ausstehenden Konzerte seiner ‚Purpose‘-Welttournee überraschend abgesagt hatte. Einige Tage später hatte er sich auf Instagram mit einem offenen Brief gerechtfertigt und seinen Grund für die Entscheidung offengelegt: Er wolle nachhaltig bleiben und müsse sich deswegen für einige Zeit auf sich konzentrieren, um wachsen zu können.

Während viele Fans dieser Erklärung Verständnis entgegengebracht haben, stört sich ein Mensch an dieser Entscheidung ganz besonders: Kiss-Musiker Gene Simmons (‚I Was Made For Loving You). Von ‚TMZ‘ gefragt, was er von der Tourabsage Biebers und seinem offenen Brief halte, antwortete Gene: „Krieg mal ein Leben. Du musst dir über nix Sorgen machen. Du bist reich. Falls du es noch nicht gemerkt hast: Du bist weiß. Du hast das Privileg der Weißen. Du hast nichts, worüber du dich beschweren kannst.“

Gleichzeitig glaube Gene nicht, dass Justin durch seine Entscheidung viele Nachteile haben wird. Schließlich könne er sich über die Unterstützung glücklich schätzen: „Er ist jung. Er hat viele Fans.“ Schaden wünsche der Kiss-Musiker seinem Kollegen natürlich nicht.

Auf Instagram hatte Justin Bieber zuvor erklärt: „Dass ich mir jetzt die Zeit nehme, bedeutet, dass ich NACHHALTIG sein will. Ich möchte, dass meine Karriere auch nachhaltig ist, ich möchte aber auch, dass mein Kopf und mein Herz nachhaltig sind. Damit ich der Mann sein kann, der ich sein will, der Ehemann, der ich irgendwann sein will und der Vater, der ich irgendwann sein will.“