Katy Perry: Manchester geht ihr nahe

Katy Perry: Manchester geht ihr nahe

Bild zum Artikel
Katy Perry (c) Arpit Mehta/WENN.com

Katy Perry (32) hat einen Rat.

Der Popstar (‚Roar‘) teilte am Donnerstag [25. Mai] auf Twitter den Livestream ihres Konzerts, das sie vor wenigen Fans in einem Londoner Pub gegeben hatte. Nach einigen ihrer Hits für ihre Fans „mit dem besten Platz im Haus“ schlug sie ernste Töne an. Katy Perry unterbrach ihre Show, um den Opfern des Terroranschlages von Manchester am Montag [22. Mai] nach einem Konzert von Ariana Grande zu gedenken.

„Es ist furchtbar, es ist furchtbar“, begann sie mit Tränen in den Augen. „Was immer du machen kannst, um zu helfen, solltest du tun … wenn du nichts tun kannst, ist das ok. Aber was du nicht tun solltest, ist die Terroristen gewinnen zu lassen.“ Dann bat sie um einen Moment der Stille, bevor sie ihre Show fortsetze.

Stunden vor ihrem Auftritt hatte Katy Perry bereits ein Foto von Königin Elisabeth II retweeted, wo diese die Überlebenden im Royal Manchester Children’s Hospital besucht hatte. Die Sängerin schrieb dazu: „Gott schütze die Queen und ihr gütiges Herz #StayStrongManchester.“

Warum Katy Perry allerdings einen so kleinen Gig in London spielen wollte, ist nicht wirklich klar. Dazu entschlossen hatte sie sich schon vor dem Terroranschlag von Manchester, genauer gesagt am 2. Mai in der Radioshow ‚Capital London Breakfast Show‘ von Roman Kemp (24). „Du weißt, ich komme nach Großbritannien, sogar ziemlich oft … Lass uns in ein Pub gehen … ich schätze wir gehen ins Water Rats … Ich werde dort ein Konzert geben und du kommst … Wir werden ein paar Bier trinken und wir werden ein paar Songs singen!“, meinte Katy Perry damals zum Moderator.