Katy Perry: Zoff mit Calvin Harris beigelegt

Katy Perry: Zoff mit Calvin Harris beigelegt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Katy Perry (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Katy Perry (32) konnte Calvin Harris (33) nicht mehr böse sein.

Eigentlich sollte der DJ (‚This Is What You Came For‘) vor einigen Jahren bei einem Gig der Sängerin (‚Roar‘) auftreten, sagte jedoch kurz zuvor ab – ein Twitterstreit folgte. Nun haben sich die beiden ausgesöhnt, immerhin singt Katy auch auf Calvins neuem Track ‚Feels‘.

„Ich sah Calvin bei der Vanity Fair Oscar Party“, erinnerte sich Katy im Gespräch mit Radioshow-Moderator Ryan Seacrest an den Beginn ihrer Versöhnung. „Wir begegneten uns zufällig und er meinte nur: ‚Ich glaube, ich haben einen Song, den du dir mal anhören solltest.‘ Wir wollten eigentlich seit Jahren zusammenarbeiten, hatten aber kleine Streitigkeiten hier und da … einige auf Twitter … und es war an der Zeit, das hinter uns zu lassen. Also bin ich zu ihm ins Studio und er zeigte mir ein paar unvollendete Songs […]. Dann spielte er mir diesen einen Teil für seinen neuen Song namens ‚Feels‘ vor und ich dachte: ‚Oh yeah.‘ Das ist mein Lieblingslied der Platte. Ich war Feuer und Flamme.“

Der Twitterzoff der beiden begann 2011, als Katy Perry ihren Kollegen öffentlich dafür kritisierte, eine Show kurzfristig abgesagt zu haben. „Calvin Harris wird mich NICHT auf der Bühne unterstützen, er hat in letzter Minute ABGESAGT“, twitterte die Künstlerin damals, woraufhin Calvin zurückschoss: „Tut mir leid für alle, die mich mit Katy sehen wollten – ihr Team hat plötzlich die Spielregeln geändert und ich sollte auf der Bühne ohne Inszenierung erscheinen.“ Darauf entgegnete Katy: „Die Spielregeln scheinen New Young Pony Club, Yelle, Robyn, Marina & The Diamonds ganz gut zu passen. Aber schon okay, ich bin es gewohnt, dass du mir absagst, dass ist dein Ding geworden!“