Kendall Jenner: Die Familie wird ausgeblendet

Kendall Jenner: Die Familie wird ausgeblendet

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kendall Jenner (c) Apega/WENN.com

Kendall Jenner (21) hat keinen Kopf für ihre Verwandtschaft, wenn sie einen Runway beschreitet.

Die Tochter von Kris und Caitlyn Jenner steht dank ihrer megaberühmten Halbschwestern Kim, Kourtney und Khloé Kardashian schon seit Jahren im Rampenlicht. Ihr ist allerdings etwas besonderes gelungen: Unabhängig ihrer XXL-Familie und deren Reality-TV-Imperium hat sich Kendall eine Megakarriere als Model aufgebaut. In der Branche wird sie ernstgenommen – das liegt auch daran, dass sie ihre teils zu extrovertierten Verwandten so weit wie möglich aus ihrer Karriere heraushält. Zwar lädt Kendall ihre Liebsten auf die eine oder andere Fashionshow ein, macht aber vor Ort niemals einen Hehl daraus. Mehr noch: Auf dem Catwalk ignoriert sie ihre Familie.

„Schon bei meiner ersten Show habe ich mir geschworen, dass ich niemals ins Publikum gucken werde. Niemals“, enthüllte der Jungstar zu Gast bei US-Talker Jimmy Fallon. „Wenn [meine jüngere Schwester] Kylie oder meine Mama in der Front Row sitzen, kann ich sie für gewöhnlich jubeln hören … Manchmal schmunzle ich dann ein wenig, weil ich nicht an mich halten kann. Aber ich gucke niemals hin, ich sehe sie niemals an.“

Auch deswegen buchen die großen Labels den Shootingstar wohl so gerne. Auf der aktuellen Fashion Week in New York lief Kendall Jenner unter anderem für La Perla und Alexander Wang – ganz ohne ins Publikum zu blicken.