Kenny Baker: R2-D2-Nachfolger steht fest

Kenny Baker: R2-D2-Nachfolger steht fest

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kenny Baker (c) WENN.com

Kenny Bakers (†83) Aufgabe wird von Jimmy Vee (57) übernommen.

Jimmy (‚Doctor Who‘) wird seine erste offizielle Aufwartung als Android in ‚The Last Jedi‘ machen. In den ersten sechs Filmen der ‚Star Wars‘-Saga hatte diesen Part Kenny Baker übernommen, der allerdings im August des vergangenen Jahres mit 83 Jahren nach langer Krankheit verstorben war. Kenny war noch als Berater für ‚Das Erwachen der Macht‘ tätig, in dem Berichten zufolge bereits Jimmy R2-D2 in kurzen Szenen gespielt haben soll, allerdings keine Namensnennung in den Credits erhielt. Die Nachfolge von seinem Idol anzutreten, sei für Jimmy ein wahr gewordener Traum, wie er in einem Statement schwärmte: „Es war ein absolutes Vergnügen, mit dem legendären Kenny Baker zu arbeiten. Kenny war ein fantastischer Schauspieler und hat mir all die Tricks beigebracht, wie er R2-D2 zum Leben erweckt hat. Diese werde ich zu seinen Ehren auch anwenden. Ich freue mich sehr darauf, Teil des ‚Star Wars‘-Universums zu werden und kann es gar nicht erwarten, bis alle sehen, woran wir das letzte Jahr so hart gearbeitet haben.“

Der kleinwüchsige Schauspieler war bereits mit Auftritten in der beliebten britischen Serie ‚Doctor Who‘ in Erscheinung getreten, sowie in Joe Wrights Kinofilm ‚Pan‘ und dem modernen Klassiker ‚Harry Potter und der Stein der Weisen‘. In ‚Das Erwachen der Macht‘ hatte R2-D2 lediglich eine kleine Rolle und sei zudem größtenteils ferngesteuert worden, wie Berichten zu entnehmen war. Nun wird dem kleinen Helden der ‚Star Wars‘-Welt dank Jimmy Vee wieder echtes Leben eingehaucht – Fans der Saga dürfen gespannt sein. Im Dezember soll der neue Teil in die Kinos kommen.