Kesha: Queere Liebeslieder mit Bob Dylan

Kesha: Queere Liebeslieder mit Bob Dylan

0
Bild zum Artikel
Kesha (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Kesha (31) und Bob Dylan (76) haben Liebesklassiker für ein LGBTQ-Album umgeschrieben.

‚Universal Love‘ lautet der Titel der neuen Compilation, auf der sechs Künstler heterosexuelle Liebesklassiker in queere Liebessongs verwandeln. Zu den Musikern, die auf dem Album zu hören sind, gehören Stars wie Kesha (‚Praying‘) und die Musiklegende Bob Dylan (‚Like a Rolling Stone‘).

Dabei haben sie die Pronomen der Songs ausgetauscht. Kesha beispielsweise singt den Hit von Janis Joplin ‚I Need a Man to Love Me‘ und änderte den Text in ‚I Need a Woman to Love Me‘ ab. Bob Dylan verwandelte Frank Sinatras Klassiker ‚She’s Funny That Way‘ in ‚He’s Funny That Way‘ und singt einige Textzeilen mit einem nasalen Vibrato. Außerdem sind St. Vincent mit einer queeren Version von ‚And Then He Kissed Me‘ von The Crystals, Kele Okerekes mit ‚My Girl‘ von The Temptations und Benjamin Gibbards ‚And I Love Him‘ von den Beatles sowie Valerie June zu hören.

Das Album mit den sechs Songs wurde am Donnerstag [5. April] veröffentlicht, MGM Resorts produzierte die Platte. Phyllis James von MGM erklärt zu ‚Universal Love‘: „Wir glauben daran, dass Projekte wie dieses uns helfen werden, an einen Punkt zu gelangen, an dem wir die Welt durch die Augen von Menschen sehen, die zufällig anders sind als wir, und dass es dadurch etwas Natürliches und Alltägliches wird.“