Khloé Kardashian: Endlich kann ich meine Arme zeigen

Khloé Kardashian: Endlich kann ich meine Arme zeigen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Khloé Kardashian (c) C.Smith/WENN.com

Khloé Kardashian (32) will sich nicht mehr verstecken.

Die Reality-TV-Schönheit (‚Keeping Up With The Kardashians‘) machte in den vergangenen Jahren eine enorme körperliche Wandlung durch. Durch viele Stunden im Fitnessstudio trainierte sich die Schwester von Kim Kardashian (36) eine deutlich schmalere Silhouette an, die sie in vielen Magazinen heute stolz zur Schau stellt.

Mit der neuen Figur kam auch ein neues Selbstbewusstsein. „Meine Arme gehörten zu meinen größten körperlichen Unsicherheiten“, offenbarte Khloé heute im ‚Your Fitness Magazine‘. „Sie wollten einfach nie in Form kommen und waren wabblig und fett und hatten absolut keine Struktur. Jetzt habe ich definierte Arme und das ist fast wie eine Trophäe, mit der ich angeben darf. Es klingt vielleicht komisch, aber ich habe so hart daran gearbeitet, mich endlich in einem T-Shirt oder einem Tanktop wohlzufühlen.“

Ein Zuckerschlecken war ihr hartes Fitnessregime zu Beginn im wahrsten Sinne des Wortes nicht. „Wenn es einfach wäre, würde ja auch jeder seinen Traumkörper haben“, gab sie zu. „Aber das benötigt Arbeit und Durchhaltevermögen. Man braucht Hingabe und wirklich Schweiß und Tränen. Aber dennoch ist es am Ende die größte Belohnung überhaupt.“

In ihrer Show ‚Revenge Body with Khloé Kardashian‘ leitet sie auch andere Menschen an, den Körper ihrer Träume zu erreichen. Dabei möchte sie den Teilnehmern aber noch etwas anderes mit auf den Weg geben: Dass eine Änderung im Kopf beginnt. „Ich fing an, zu glauben, was andere mir erzählt haben“, verriet Khloé Kardashian. „Aber eines Tages wollte etwas in mir plötzlich nicht mehr durch die Vorstellung eines anderen Menschen definiert werden.“