Kida Khodr Ramadan: Goldene Kamera für '4 Blocks'

Kida Khodr Ramadan: Goldene Kamera für '4 Blocks'

Bild zum Artikel
Kida Khodr Ramadan (c) Cover Media

Kida Khodr Ramadan (41) gewinnt die Goldene Kamera.

Der Schauspieler (‚3 Türken und ein Baby‘) durfte sich zusammen mit seinem Team über den Preis für die beste deutsche Miniserie freuen. ‚4 Blocks‘ erzählt die Geschichte eines arabischen Familienclans in Berlin und die Probleme, die mit Drogen, Waffen und Gewalt einherkommen. Die Serie mit Frederick Lau (28, ‚Die Welle‘), Rapper Veysel (33, ‚Bela Boyz‘) und Kida in den Hauptrollen war 2017 in echter Überraschungshit. Beim deutschen Fernsehpreis gingen drei Preise an ‚4 Blocks‘ – einer davon an Kida Ramadan. Außerdem gab es eine Nominierung beim Grimme-Preis. Im Herbst 2018 soll die zweite Staffel der deutschen Produktion anlaufen.

Als bester deutscher Fernsehfilm wurde ‚Jürgen: Heute wird gelebt‘ mit einer Goldenen Kamera bedacht – mit Charly Hübner (45, ‚Bibi & Tina – Der Film‘) und Heinz Strunk (55) in den Hauptrollen.

Bester deutscher Schauspieler wurde Volker Bruch (37, ‚Fack ju Göhte 2‘) für seine Darstellung in ‚Babylon Berlin‘, beste Schauspielerin Petra Schmidt-Schaller (37, ‚Stereo‘) für ‚Ich war eine glückliche Frau‘ und ‚Keine Zweite Chance‘.

Als bester deutscher Nachwuchsdarsteller konnte sich Louis Hofmann (20, ‚You Are Wanted‘) freuen. Hofmann feierte kürzlich mit ‚Dark‘ großen internationalen Erfolg.

Wie in jedem Jahr – und 2017 von Joko und Klaas herrlich ausgenutzt – wurden auch 2018 einige Weltstars ausgezeichnet. Ewan McGregor (46, ‚Fargo‘) wurde als bester Schauspieler international geehrt, Naomi Watts (49, ‚Gypsy‘) als beste Schauspielerin. Den Preis für das Lebenswerk international erhielt Liam Neeson (65, ‚The Commuter‘), während sich auf nationaler Ebene Christiane Hörbiger (79, Schtonk!“) freuen durfte.

Als beste Show wurden die Sänger und Sängerinnen von ‚Sing meinen Song‘ prämiert. Das beste Dokutainment-Format stellte den einzigen Publikumspreis des Abends da und hier durfte sich Horst Lichter (56) mit ‚Bares für Rares‘ freuen – und das tat er dann auch auf der Bühne, die er mit einem freudigen Luftsprung verließ.

Für Kida Khodr Ramadan ist es ein weiterer Preis für ‚4 Blocks‘ und ein toller Vorbote für die neue, zweite Staffel.