Killerpilze: Premiere ihres Dokufilms

Killerpilze: Premiere ihres Dokufilms

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Killerpilze (c) Geisler-Fotopress

Die Killerpilze freuen sich, dass sie ihren Film endlich mit der Welt teilen können.

Für ihre Fans soll die Dokumentation ‚Immer noch jung‘ ein Geschenk sein – schließlich haben sie immer zu der Band gehalten, die nach ihrer Gründung im Jahr 2002 als Teenies ihren großen Durchbruch feierte. Am Dienstag [27. Juni] besuchten die Brüder Jo (27) und Fabi Halbig (24) gemeinsam mit Mäx Schlichter (28) während des Filmfests München die Premiere des Streifens.

„Wir sind eine Band, die immer noch jung ist“, erklärten sie den Titel des Films der ‚Bild‘-Zeitung. „Mit Mitte 20 haben wir 15 Jahre auf dem Buckel.“

In dieser Zeit ist natürlich viel passiert: Erst kam der große Erfolg, später der ebenso große Fall. Auch die Schattenseiten ihrer Bandgeschichte wollten die Killerpilze ihren treuen Anhängern nicht vorenthalten: „Die Fans bekommen die Perlen dieser Zeit geboten. All die ganze Wahrheit – und auch traurige Ereignisse, über die wir noch nie gesprochen haben.“

Dafür, dass es über 15 Jahre hinweg genug Aufnahmen gab, sorgte Mäx‘ Bruder David, der seit der ersten Bandprobe mitfilmte. „Wir hatten für den Film also Unmengen Material“, freute sich Fabi. „Einiges haben wir selbst erst 15 Jahre später zum ersten Mal gesehen.“

Ihr Bandjubiläum feiern die Killerpilze aber nicht nur mit einem Film, auf dazu passende ‚Immer noch jung‘-Tour gehen die Musiker ab Oktober außerdem. Jetzt freuen sie sich aber erstmal darüber, dass ihr Film endlich gesehen wird. „Oh wow! Ausverkauft, standing ovations, Abriss Aftershow!“, schrieben sie auf Instagram zu einem Band-Selfie. „Danke an Euch alle, die schon dabei waren und an alle, die ‚Immer noch jung‘ noch sehen werden.“

Ab September soll der Film der Killerpilze dann auch in ausgewählten Kinos laufen.