Ulrike Frank: "Auf gar keinen Fall hätte ich gedacht, dass 15 Jahre...

Ulrike Frank: "Auf gar keinen Fall hätte ich gedacht, dass 15 Jahre daraus werden"

Bild zum Artikel
Ulrike Frank (c) Cover Media

Ulrike Frank (48) feiert gute Zeiten bei ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘.

Die Schauspielerin begann ihr Dasein bei der RTL-Erfolgsserie vor 15 Jahren, als sie bei einer Silvesterfeier auftauchte und dort eine Affäre mit Jo Gerner begann. Die Figur der skrupellosen Katrin Flemming sollte zunächst nur einen Gastauftritt haben, kam aber so gut an beim Publikum, dass die Geschäftsfrau schnell in den Hauptcast aufstieg. So konnte Katrin alias Ulrike in den vielen Jahren beweisen, wozu sie fähig ist – im Negativen wie im Positiven.

Ulrike Frank hat gar nicht mit dem großen Erfolg gerechnet: „Auf gar keinen Fall hätte ich gedacht, dass 15 Jahre daraus werden, aber weil es so gut funktioniert hat, bin ich sehr froh, dass es so lange geworden ist“, erklärte die gebürtige Stuttgarterin gegenüber ‚RTL‘.

Ulrike möchte auch klarstellen, dass sie und ihre Figur nicht viel gemeinsam haben: „Da gibt es sicher Ähnlichkeiten, aber ich glaube schon, dass ich mich sehr unterscheide in der Wahl meiner Mittel. Wenn man mich privat kennenlernt, gibt es nicht mehr so viele Ähnlichkeiten.“ Ulrike würde wohl nicht zur Waffe greifen, Menschen erpressen und beruflich über Leichen gehen. Aber im Laufe der Jahre hat sich auch Katrin Flemming ein wenig geläutert und große Gefühle gezeigt.

Als Ulrike Frank 2010 von ‚Quotenmeter‘ gefragt wurde, wo sie sich 2020 sehen würde, antwortete sie: „In Berlin, New York, Schottland, immer noch vor der Kamera und auf der Bühne.“

Vor der Kamera stimmt definitiv, denn es sieht nicht so aus, als ob Ulrike Frank bald als Katrin Flemming bei ‚GZSZ‘ ihren Abschied nehmen will.