Kim Kardashian: Beendet sie ihre Reality-Karriere?

Kim Kardashian: Beendet sie ihre Reality-Karriere?

Bild zum Artikel
Kim Kardashian (c) Cover Media

Kim Kardashian (36) will ihr Leben von nun an privater halten.

Seit der Reality-Star in Paris einem Raub zum Opfer fiel, hatte er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Doch vielleicht wird das bald zum Dauerzustand? Kim erschien nicht zu den Dreharbeiten von ‚Keeping Up with the Kardashians‘ und sagte einen Auftritt anlässlich ihres 36. Geburtstages in Las Vegas ab, der Teil eines Millionen-Dollar-Deals gewesen war.

„Kim ist verständlicherweise derzeit etwas emotional“, meinte ein Bekannter zum ‚Closer‘-Magazin. „Sie ist sich unsicher, ob sie die Show weitermachen soll – sie fühlt sich so aufgewühlt und verletzlich. Sie wertet derzeit alles um und sie ist sich nicht sicher, ob sie ihr Privatleben so in die Öffentlichkeit bringen will.“

Übermutter Kris Jenner, die das Leben ihrer Kinder fest im Griff hat, steht aber voll hinter ihr. „Kris hat Kim seit ihrem Paris-Albtraum voll unterstützt. Sie weiß, dass sie durch die Hölle ging“, plauderte der Insider weiter. „Aber sie hat mit Kim über die Show gesprochen und ihr erklärt, dass sie nicht wegen eines Raubes ihre erfolgreiche Karriere beenden solle.“ Die Sicherheit geht für Mama Kris dennoch vor. „Wenn Kim wirklich mit dem Drehen aufhören will, akzeptiert das Kris auch.“ Seltsam wäre die Reality-Show-Welt ohne Kim Kardashian aber trotzdem.