Kim Kardashian: Instagram-Foto sorgt für Kritik

Kim Kardashian: Instagram-Foto sorgt für Kritik

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kim Kardashian (c) Apega/WENN.com

Kim Kardashian (37) sorgt mal wieder für Schlagzeilen mit einem Oben-Ohne-Foto, das ihre vierjährige Tochter schoss.

In den vergangenen Jahren sorgte der Reality-TV-Star (‚Keeping Up with the Kardashians‘) immer wieder für Aufmerksamkeit mit seinen freizügigen Fotos und auch das neueste sorgt verständlicherweise für jede Menge Wirbel. Auf Kims letztem Instagram-Post steht sie vor einem Ganzkörperspiegel und streift sich den BH-Träger von den Schultern. Durch das Blitzlicht sieht man, wie sie ihre nackten Brüste mit den Armen bedeckt. Diesmal ist es aber nicht das Oben-Ohne-Foto, was für die Empörung der Fans sorgt, sondern die Person, die das Foto geschossen hat: Es ist keine andere als ihre vierjährige Tochter. „Fotografiert von North“, steht unter dem Bild.

Zahlreiche Fans kritisierten Kim dafür, sich halbnackt von ihrer Tochter fotografiert lassen zu haben. „Ich frage mich, wie viele Leute das Jugendamt auf dem Hals hätten, wenn es nicht Kim K wäre“, kommentierte ein Twitter-Nutzer.

„Das ist kein Moment, auf den man stolz sein sollte. Du solltest ihr etwas über Selbstrespekt beibringen und wie Schönheit von innen kommt. Und nicht, dass es die beste Möglichkeit ist, Aufmerksamkeit zu bekommen, seine Brüste zu zeigen“, kritisierte ein anderer Nutzer.

Es wäre nicht das erste Mal, dass sich der Reality-TV-Star auf Social Media für seine Fotos rechtfertigt. Bisher hat sich Kim Kardashian zu diesem Foto aber noch nicht zu Wort gemeldet.