Kim Wilde: Neues Album von UFO inspiriert

Kim Wilde: Neues Album von UFO inspiriert

0
Bild zum Artikel
Kim Wilde (c) Becher/WENN.com

Kim Wilde (57) glaubt an Außerirdische.

Die Sängerin (‚Kids in America‘) will dies auch der Welt mitteilen und deshalb hat sie ihr neues Album ‚Here Come the Aliens‘ genannt. Ihre Lieder handeln vom Leben auf anderen Planeten. Alles fing damit an, als sie 2009 nach oben blickte, wie sie gegenüber ‚BBC‘ verrät: „Ich schaute in den Himmel und sah dieses riesige Licht hinter einer Wolke, viel heller als der Mond, aber ähnlich wie das Licht des Mondes. Ich sagte zu meinem Mann und meiner Freundin: ‚Das sieht aber komisch aus‘. Ganz plötzlich bewegte es sich und zwar superschnell und zwar von elf zu ein Uhr.“ Ihre Erzählung verdeutlichte die Sängerin mit einer Uhr: „Dann ging es wieder zurück. Das ging hin und her über mehrere Minuten. Wann immer es sich bewegte, veränderte sich etwas in der Luft, aber es war ganz still. Absolut still … Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht daran denke.“

Diese Gedanken hat sie nun in Songs gepackt. In einem Lied geht es darum, wie Außerirdische Menschen vor der Apokalypse bewahren. „Vielleicht ist das total naiv. Sie sollten eher wütend auf uns sein und uns von dieser wunderschönen Welt vertreiben, die wir so ruinieren. Ich muss schon sagen, dass wir eine ziemliche Enttäuschung sind“, lautet die Einschätzung von Kim Wilde.