Kirsten Dunst: So viele Rollen, so wenig Zeit

Kirsten Dunst: So viele Rollen, so wenig Zeit

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kirsten Dunst (c) wenn

Kirsten Dunst (35) kann schwer Nein sagen.

Die Hollywood-Blondine (‚Mona Lisas Lächeln‘) ist schon seit ihrer Kindheit erfolgreich im Filmbusiness, kann bei ihren Rollen also ruhig wählerisch sein. Aber genau das fällt ihr schwer, wie sie nun im Interview mit dem ‚New York‘-Magazin verriet.

„In meinen Zwanzigern habe ich ‚Spider-Man‘ gedreht und dadurch hatte ich den Luxus, das zu tun, was ich wollte – Indie-Filme machen und so“, blickte Kirsten zurück. Ihr sei häufig eine Komponente wichtig: „Ich glaube, man muss herausfinden, mit welchen Künstlern man zusammenarbeiten will – und das ist das, was mich reizt. Ich sage ständig Nein und das ist schwierig. Manchmal frage ich mich: ‚Soll ich das wirklich machen?‘ Am Ende sucht man sich mit der Rolle auch seine Fangemeinde aus.“

Wenn sie eine Sexszene spielen muss, ist die Schauspielerin derweil nur wenig begeistert. Das enthüllte sie unlängst im Interview mit ‚E! News‘. „Ich mag es nicht“, so Kirsten Dunst, die zuletzt auch in ihrem Film ‚Die Verführten‘ blankziehen und sich mit einem Co-Star vor der Kamera tummeln musste. „Wenn ich ehrlich bin, ich denke immer: ‚Lasst uns das so schnell wie möglich hinter uns bringen!'“ Abgelehnt hat Kirsten Dunst die Rolle trotzdem nicht …