Kourtney Kardashian: Wilde Party in Mexiko

Kourtney Kardashian: Wilde Party in Mexiko

Bild zum Artikel
Kourtney Kardashian (c) Nicky Nelson/WENN.com

Kourtney Kardashian hat sich einen eingeschenkt.

Der Digital Influencer wurde am 18. April 38 Jahre alt. Da ihr Geburtstag auf einen Donnerstag fiel, entschied sich Kourtney dafür, das Wochenende zum Partymachen zu nutzen. Diese Party wurde jedoch nicht in Los Angeles begangen, wo die Familie lebt, sondern in Mexiko – genauer gesagt in einer Stadt, die auf den Namen Tulum hört. Anwesend waren unter anderem Kourtneys gute Freundinnen Brittny Gastineau, Larsa Pippen, Joyce Bonelli sowie ihre Schwester Kim Kardashian. Die Gruppe verbrachte nicht nur Zeit am Strand, um sich zu sonnen, sondern schaute auch tief ins Glas, wie Kourtney wenig später ihre Follower auf Twitter wissen ließ, indem sie schrieb, dass es schon Tage gegeben habe, an denen sie sich besser fühlte:

„Vielleicht habe ich mich gestern Nacht vier Mal übergeben, vielleicht habe ich es auch nicht getan. Vielleicht habe ich lange geschlafen #Geburtstagsstimmung.“

Kourtney war nicht die Einzige, die sich über ihre Party auf Twitter geäußert hat. Auch Kim griff zur digitalen Feder und teilte der Welt mit, dass ihre Schwester gar nicht damit aufhören würde, nackt Rad zu schlagen. Das war jedoch nicht das einzige Detail der offensichtlich wilden Party: „Britt Gastineau ist nackt ins Wasser gegangen und war dann für zwei Tage verschwunden.“ Angeblich habe Larsa Pippen versucht, Kim einen ganz besonderen Brownie anzubieten, den die Ehefrau von Kanye West aber natürlich nicht angenommen habe. Stattdessen habe die Schwester von Kourtney Kardashian Larsa angedroht, den Bäcker zu verklagen.