Lana Del Rey: Weshalb wurde das Konzert wirklich abgesagt?

Lana Del Rey: Weshalb wurde das Konzert wirklich abgesagt?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lana Del Rey (c) WENN.com

Lana Del Rey (32) musste eines ihrer Konzerte streichen.

Die Sängerin (‚Summertime Sadness‘) hätte am Dienstag [9. Januar] eigentlich in Kansas City, Missouri, auftreten sollen. Doch Lana musste den Auftritt kurzfristig absagen. Auf Twitter machte sie am Montag die Grippe für die Absage verantwortlich: „Kansas City, Missouri, es tut mir wahnsinnig Leid, die Show morgen absagen zu müssen, aber mich hat die Grippe erwischt. Deswegen werde ich die Tour in Chicago fortsetzen. Wir werden versuchen, einen anderen Termin für euch zu finden. Rückerstattungen gibt es an dem Ort, wo ihr die Tickets gekauft habt.“

Der nächste Termin, in Chicago, ist für den 11. Januar angesetzt. Ob Lana an dem Tag wieder fit sein wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Einige Fans haben jedoch Zweifel an dem wahren Grund der Absage angemeldet, schließlich sieht sich die Musikerin derzeit mit einer Klage von Radiohead konfrontiert. Tom Yorke und Kollegen hatten Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung erstattet, da ihr Hit ‚Get Free‘ ihrem Song ‚Creep‘ aus dem Jahr 1992 sehr ähnlich sei. Lana hatte ihre Follower auf Twitter auch bereits darüber informiert, dass sie und ihre Anwälte versucht hätten, sich mit Radiohead außergerichtlich zu einigen. Dieser Versuch war allerdings nicht von Erfolg gekrönt: „Die Geschichte mit der Anzeige stimmt. Auch wenn ich weiß, dass mein Song nicht von ‚Creep‘ inspiriert war, sieht Radiohead das anders. Sie wollen jetzt 100 Prozent der Verlagsrechte. Ich habe ihnen im Laufe der vergangenen Monate 40 Prozent angeboten, aber sie wollen nur 100 Prozent akzeptieren. Ihre Anwälte haben nicht nachgegeben. Deswegen werden wir jetzt vor Gericht gehen“, so Lana Del Rey.