Larissa Marolt: Schöne Männer sind langweilig

Larissa Marolt: Schöne Männer sind langweilig

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Larissa Marolt (c) Cover Media

Für Larissa Marolt (24) können Männer auch zu schön sein.

Die gebürtige Österreicherin verdient ihr Geld selbst mit ihrem guten Aussehen. Beim anderen Geschlecht findet sie zu viel Schönheit meist allerdings weniger spannend. „Es gibt so viele schöne Männer. Die zu schönen langweilen mich aber meistens“, seufzte sie gegenüber ‚Bild‘.

Seit einer Weile ist Larissa Single, bis vergangenen Herbst war sie fünf Jahre mit dem 24 Jahre älteren amerikanischen Filmemacher Whitney Sudler-Smith (48) liiert. Bereit für eine neue Liebe wäre sie inzwischen schon wieder. Da gibt es nur zwei Probleme: Zunächst macht es der Entertainerin ihr Job nicht gerade leicht, jemanden wirklich kennenzulernen. „Es ist nicht einfach, den richtigen Partner zu finden, der genug Toleranz hat, denn ich bin ständig für Shows auf Reisen“, erklärte sie dem Blatt. Außerdem ist das Model nicht so leicht zufriedenzustellen und „sehr wählerisch“.

Wenn ihr dann allerdings mal jemand gefällt, geht es bei Larissa ziemlich schnell. „Ich glaube ja schon so ein bisschen an Liebe auf den ersten Blick“, verriet sie kürzlich im Interview mit ‚TIK Online‘. „Sobald ich jemanden sehe, passt es oder es passt nicht. Entweder es funkt oder es funkt nicht. Und dann geht das eh alles von selbst.“ Wer weiß, vielleicht erwischt es Larissa Marolt dann doch bald ganz plötzlich?