Lea Michele: Céline Dion ist mein Vorbild

Lea Michele: Céline Dion ist mein Vorbild

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lea Michele (c) Rocky/WENN.com

Lea Michele (30) nimmt sich ein Beispiel an Céline Dion (49)

Die singende Schauspielerin (‚Glee‘) hegt großen Respekt für die kanadische Popkünstlerin (‚My Heart Will Go On‘), vor allem wenn es um Trauer geht. Beide Frauen haben nämlich schwere Verluste in ihrem Leben durchgemacht: Während Lea 2013 ihren Freund Cory Monteith (†31) aufgrund einer Heroin- und Alkoholüberdosis verlor, starb Célines Mann René Angélil (†73) im Januar 2016 an Krebs. Wie die Sängerin seitdem mit dem Tod ihres Gatten umgeht, findet Lea beeindruckend.

„Ich schaue mir so jemanden wie Céline an und sehe, wie sie Würde und Respekt bewahrt“, erklärte die Hollywoodbeauty im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin. „Sie hat gerade erst die Liebe ihres Lebens verloren und trotzdem wahrt sie ihre Haltung. Und sie kümmert sich gleichzeitig um ihre Stimme und versucht, sich selbst treu zu bleiben. Ich bewundere sie.“

Wenn es um Musik geht, ist Lea auch von einer anderen Ikone inspiriert: Barbra Streisand (75, ‚Woman in Love‘). „[Sie und Céline] waren schon in meiner Kindheit Vorbilder für mich und sie haben mich dazu angespornt, härter zu arbeiten und mich besser um mich selbst zu kümmern, damit ich das Beste aus mir herausholen kann.“

Im März veröffentlichte die Amerikanerin ihr neues Album ‚Places‘ und auch auf diesem sind Einflüsse ihrer Kolleginnen zu hören. „Diese Frauen waren einfach eine Quelle der Inspiration für mich, ohne dass ich jemals das Bedürfnis hatte, mich mit ihnen zu messen“, betonte Lea Michele.