Lena Gercke: Im Zweifel Schokolade essen

Lena Gercke: Im Zweifel Schokolade essen

Bild zum Artikel
Lena Gercke (c) Cover Media

Lena Gercke (30) setzt sich für verantwortungsvollen Umgang mit Social Media ein.

Die Berufsschönheit postet gerne Bilder von sich auf Instagram und zeigt ihren Fans damit ihren durchtrainierten Körper, um den sie sicherlich viele Menschen beneiden. Dabei seien Instagram und Co. gar nicht förderlich für das eigene Selbstwertgefühl und man täte gut daran, sich nicht ständig Bilder von durchtrainierten Supermodels auf der Plattform anzuschauen, wie Lena im ‚Shape‘-Magazin plädierte:

„Schaut euch nicht Tausende von Instagram-Accounts an. Das ist nicht förderlich für das eigene Selbstwertgefühl. Ich habe auch Tage, an denen ich mir überhaupt nicht gefalle. Dann mache ich mir immer wieder bewusst, was es für ein Segen ist, überhaupt gesund zu sein. Und dann esse ich Schokolade!“

Die Blondine esse die Süßigkeit dabei regelmäßig, denn eine bestimmte Diät verfolge sie nicht und bei Schokolade werde sie einfach schwach, wie sie schmunzelte: „Ich habe mit der Zeit herausgefunden, was mein Körper gerne mag und was eher nicht. Definitiv bei Schokolade [werde ich schwach]. Ich brauche am Tag immer mal wieder etwas Süßes, habe mir aber mittlerweile angewöhnt, nur noch Sorten mit einem Kakaoanteil von mindestens 75 Prozent zu kaufen.“

Dass sie leidenschaftlich gerne isst, hatte Lena Gercke bereits in der Vergangenheit betont, als sie der ‚Rheinischen Post‘ versicherte, dass sie niemals freiwillig hungern würde: „Ich war von Kind auf schlank und habe mich immer viel bewegt. Das ist meine natürliche Figur. Ich bin die Letzte, die hungern würde, dafür esse ich viel zu gerne. Da muss man sich bei mir keine Sorgen machen.“