Lena Headey: Mit Iain Glen gegen die Flüchtlingskrise

Lena Headey: Mit Iain Glen gegen die Flüchtlingskrise

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Lena Headey (c) Nicky Nelson/WENN.com

Lena Headey (43) befasst sich im Kino mit der Flüchtlingskrise.

Die Darstellerin ist mit ihrer Rolle der Cersei Lannister in der beliebten Fernsehserie ‚Game of Thrones‘ weltbekannt geworden. Auch ihr Kollege Iain Glen (55) konnte durch sein Porträt des Jorah Mormont Aufmerksamkeit erregen. Beide haben nun dem Angebot zugesagt, in dem Independentdrama ‚The Flood‘ mitzuspielen, in dem sie Einwanderungsbeamte spielen werden. Der Film befasst sich mit der Flüchtlingskrise, die Europa mittlerweile seit vielen Jahren beschäftigt, und soll die Reise eines Flüchtlings aus Eritrea bis nach Großbritannien nachzeichnen.

Lena hatte bereits im Juni 2016 ein Flüchtlingscamp für Syrer in Griechenland besucht, um sich dort einen Eindruck vom Leid der Menschen zu verschaffen. Das sei auch der Hauptgrund gewesen, warum sie den Auftrag für den Film angenommen habe, wie sie in einem Statement erklärte: „Was gerade überall auf der Welt passiert, ist furchtbar. Dass es nun in der Form eines Films erzählt wird, ist großartig.“ Nach ihrem Trip nach Griechenland hatte Lena Headey gegenüber ‚EW.com‘ ihre Eindrücke geschildert: „Diese klugen, hart arbeitenden Menschen wollen nach Hause. Sie wollen in ihre Gemeinschaften zurück und zu ihren Nachbarn. Sie wollen, dass ihre Kinder ihre Bildung fortsetzen. Sie wollen weiter zur Universität gehen, aber sie stecken fest. Sie sind unglaublich traurig. Verständlicherweise. Wir können mehr für sie tun. Wir müssen mehr für sie tun.“

Der neue Film, ‚The Flood‘, soll 2018 in die Kinos kommen.